DeutschEnglishChinesisch
Aktuelles
Unternehmen
Leistungen
Referenzen
Links
Jobs / Karriere
Kontakt


Unternehmensinformationen 2014

02.12.2014
Ingenieurbüro jetzt auch Spezialist für die Betoninstandhaltung
Wir setzen als Ingenieurbüro vor allem auf Kompetenz und Qualität. Künftig wollen wir den Bereich "Bauen im Bestand" stärker ausbauen. Betonbauwerke zu schützen und instandzusetzen ist eine technisch und wirtschaftlich anspruchsvolle Aufgabe, die viel Fachwissen und praktische Erfahrung voraussetzt.

Um die Fachkenntnisse in diesem Bereich zu vertiefen, hat ein erfahrener Mitarbeiter an einer Fortbildung der BZB Akademie teilgenommen, die er mit dem Zertifikat "Zertifizierter Sachkundiger Planer für Betoninstandhaltung"  abgeschlossen hat. Zugangsvoraussetzung für diesen anspruchsvollen Lehrgang war eine mehrjährige Projekt- und Praxiserfahrung im Bereich Betoninstandsetzung. Künftig stehen wir unseren Kunden mit unserem fachkundigen Mitarbeiter als "ZertifizierterSachkundiger Planer für Betoninstandhaltung" zur Verfügung.

20.11.2014
"Grotemeier Ingenieure will den chinesischen Markt erobern "
Nach der ersten Reise zur Kontaktanbahnung ins Reich der Mitte im September diesen Jahres  ist jetzt der Geschäftsführer und ein chinesischer Mitarbeiter sowie ein weiterer chinesische Berater auf einer neuntägigen Geschäftsreise in China. Auf dem engen Terminplan der beiden  Bauingenieure und des chinesischen Beraters stehen viele Gesprächstermine in Peking, Tangshan und Harbin. Es geht insbesondere um Projekte im Passivhausbau. Grotemeier Ingenieure hat konkrete Angebote im Gepäck und verhandelt mit den chinesischen Geschäftspartnern.  Herr Grotemeier, Chef von Grotemeier Ingenieure, äußert sich erwartungsgemäß optimistisch, was die Perspektiven in China angeht: "Ich war bestimmt nicht zum letzten Mal in China. Das Interesse an deutschem Know how im Ingenieurbereich ist sehr groß." Grotemeier Ingenieure hofft auf interessante Projekte in China.

Grotemeier Ingenieure in China: v.l. Herr Jiang, Herr Grotemeier, Herr Wan

16.09.2014
"Grotemeier Ingenieure meets China"
Der  chinesische Markt boomt. Vielfältige Geschäftsmöglichkeiten und Perspektiven eröffnen sich auch in der Baubranche. Grotemeier Ingenieure beschäftigt seit mehreren Jahren einen erfahrenen chinesischen Bauingenieur, der nun im September auf einer Geschäftsreise durch verschiedene chinesische Regionen potentielle Geschäftspartner trifft und Kontakte anbahnt.

13.08.2014
Bauarbeiten für ein Studentenwohnheim in Bonn haben  begonnen
Kürzlich haben die Bauarbeiten für das Studentenwohnheim in Bonn-Endenich mit ca. 100 Wohneinheiten begonnen, für das Grotemeier Ingenieure die Statik erstellt hat. Dieses Projekt stellte insbesondere wegen der angrenzenden Nachbarbebauung und der geforderten Erdbebensicherheit ein interessante Herausforderung für GI dar.

28.07.2014
Auftrag  für Regenrückhaltebecken in Münster
Grotemeier Ingenieure hat im Juli den Auftrag für ein Regenrückhaltebecken in Münster-Mauritz erhalten. Es handelt sich dabei um ein kompliziertes Becken mit Pfahlgründung. Die Investitionssumme beträgt ca. 3. Mio EUR.

03.04.2014
Karrieretag rund ums Bauen an der Hochschule OWL - Ingenieurbüro Grotemeier mit Infostand vertreten
Der zweite Karrieretag der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Detmold am 2. April 2014 stand unter dem Motto: "Theorie trifft Praxis". Mehr als ein Dutzend Firmen aus den Bereichen  Architektur, Innenarchitektur und Bauingenieurwesen präsentierten sich auf dieser Regionalmesse. Grotemeier Ingenieure war bei diesem Karrieretag mit einem Infostand vertreten. Studenten hatten die Möglichkeit sich über Karriereplanung und Jobeinstieg nach dem Studium zu informieren.

17.03.2014
Grotemeier Ingenieure erhält Auftrag für den 2. BA der Werkserweiterung von Firma Nordex Rostock
Die geplante Hallenerweiterung für die Fertigung von Rotorblättern von Windkraftanlagen beträgt  ca. 10.500 m². Der Neubau der Halle 6 mit einer Gesamtabmessung von ca. 228 m x 46 m wird in Stahlbauweise einschiffig ausgeführt und verfügt über mehrere einteilige Hängekräne mit einer Hublast von max. je 20 t. Jeder einzelne Kran spannt über die gesamte Hallenbreite und wird an drei Punkten von der Dachkonstruktion abgehängt.

Die besondere statische Herausforderung liegt darin, dass die Halle stützenfrei ausgeführt wird und mit mehreren einteiligen Hängebrücken ausgestattet wird.

13.01.2014
Grotemeier Ingenieure startet zuversichtlich in das neue Jahr
Die neuen Geschäftsfelder Abbruchplanung von komplexen Liegenschaften und Tragwerksplanung im Anlagenbau sind erfolgreich gestartet.

Grotemeier Ingenieure begleitet den Rückbau des ca. 35 m hohen Kessel- und Maschinenhauses für das außer Betrieb gesetzte Kohlekraftwerk auf dem Gelände der Stadtwerke Bielefeld. Für die Sicherung der einzelnen Bauzustände und der Umnutzung einzelner Gebäudeteile wurde Grotemeier Ingenieure beauftragt, hierfür die Tragwerksplanung und die Abbruchplanung zu erstellen.

 



 

© 2018 Grotemeier Ingenieure · Benatzkystraße 8a · 33647 Bielefeld